der tropischer Vogel

IMG_3845

…oder der Winter kommt bald

« Du sollst dich nicht so viele Kleider anziehen, es ist erst Anfangs September! was machst Du, wenn der Winter kommt? › wenn der erste Schnee fällt und die kalte, dunkle Winter Tage da sind? »…Herbst ist nicht das gleiche wie Winter, sagten sie, die guatemaltekische Freundinnen.

« Ich weiss, ich weiss », sagte sie. Obwohl sie gar nicht wusste wie kalt es sein konnte und wie tief die Temperaturen fallen. Sie hatte es nur einmal erlebt, als sie in England zu besuch bei ihrem Cousin war. -26 Grad. Das war ein Erlebnis… sie ist während 3 Tage zu Hause geblieben. Nicht mal die Nase wollte sie rausstrecken, weil es zu kalt war. Und weil, sie sich nicht daran gewöhnt war.

« Ich bin ein tropischer Vogel »  hatte sie jeweils geantwortet, fast als Entschuldigung für ihre Zwiebelhafte Kleidung… im September…. « und ich bin’s immer noch »… fügte sie hinzu. « Ich komme aus demTropen und das Meer liegt nicht so weit entfernt. Dort bin ich aufgewachsen ». Unter die Jeans hatte sie dicke Strumpfhosen an, Underwear, wie sie sagte. 2 T-Shirts. 2 Pullovers. Ziemlich eingepackt für die Jahreszeit.

Da sie in Mexiko City gelebt hatte, meinte sie, sie könne die kälte der Alpen etwas besser ertragen. Die Stadt liegt ziemlich hoch, circa 2’500 MüM. Vielleicht war es auch so. Als sie vom Süden nach Mexiko City zog, war die Stadt für sie sehr kalt. Kühle Nächte. Kalte Morgen und kalte Menschen die nie begrüsst hatten. Die Stadt halt war nicht das gleiche wie bei ihr Zuhause wo die Menschen eher fröhlich waren. Sie kannte alle und alle kannten sie.

Aber Dank, übrigens, Monica und Elisabeth, konnte sie den Herbst, den Winter und sogar den Sommer ‘überleben’. Die beiden waren ein Stück Heimat für sie. Sie haben die gleiche Sprache, das gleiche Essen und sie kamen auch aus der gleichen Sozialen Schicht.